Gartengemüse - Patti di filiera - PromImperia

VON DEN FELDERN
AUF DIE TAFEL
EIN GEBIET, DAS LEBT
EIN GEBIET ZUM VERKOSTEN

TOURISTISCHE UND ÖNOGASTRONOMISCHE ERSCHLIESSUNG DES LIGURISCHEN HINTERLANDS
 

  UNSER GARTENGEMÜSE

In Ligurien, einer fast ausschließlich aus Berg- und Hügelland bestehenden Gegend, konzentriert sich die Landwirtschaft hauptsächlich auf Gartengemüse und Kräuter wie den Genueser Basilikum, Rosmarin, Thymian, Majoran, Salbei und Lorbeer.

Zu dem Gartengemüse, das den Unterschied macht, gehören:

Moschuskürbis: die italienische Bezeichnung „trombetta“, also kleine Trompete, ergibt sich durch die schlanke, rohrförmige und längliche Form mit leicht bauchigem Ende. Das Fruchtfleisch ist blassgelb, zart, kompakt, nicht im Geringsten wässrig und hat einen milden und typischen Geschmack. 

Ochsenherztomaten: groß und unregelmäßig mit glatter und dünner Schale. Sie ist sehr geschmackvoll, aromatisch, fast scharf und enthält nur sehr wenige Samen im Fruchtfleisch.

Artischocke aus Albenga: Außer wegen der ins Violett spielenden Farbe zeichnet sich die Artischocke aus Albenga wegen der Konsistenz der inneren Blätter aus, die außergewöhnlich zart, knackig und mild sind und sich deshalb zum rohen Verzehr mit etwas Öl eignen. Natürlich mit nativem Olivenöl extra aus Taggiasca-Oliven. 

Knoblauch aus Vessalico: Der Knoblauch aus Vessalico des oberen Arroscia-Tals gehört zur weißen Sorte. Die Knolle ist mittelgroß bis groß, regelmäßig und kompakt und umfasst ca. 6-8 Zehen. Die Landwirte des Gebiets geben seit mindestens vierhundert Jahren die Knollen und die Geheimnisse der Anbautechniken untereinander weiter. Darunter das, die Blätter und die Wurzeln der Knoblauchknollen nicht abzuschneiden, sondern jeweils zwei miteinander zu verflechten und so lange „Gräten“ herzustellen, die auch bis zu einem Jahr halten.

Artischocke aus Perinaldo: Diese Artischockensorte, die allgemein „violet francese“ genannt wird, wird ausschließlich in Perinaldo und auf den Höhen der angrenzenden Provence auf 400 bis 600 Metern Höhe angebaut. Ihr Herz ist zart. Aus der strohgelben Farbe wird nach der Reifung eine ins Violett spielende Schattierung.

Genueser Basilikum g.U.: Produziert mit dergemeinschaftlichenSchutzmarke „Geschützte Ursprungsbezeichnung“, die den Lebensmitteln verliehen wird, deren qualitative Eigenschaftendurch die Besonderheiten eines bestimmten Gebiets und die lokalen technischen Kenntnisse bedingt sind. Die Umgebung Liguriens und der traditionelle Anbau gestatten es, einunverwechselbares Produkt zu erhalten.

Weiße Bohne aus Pigna, Badalucco und Conio: In dem breit gefächerten Universum der Bohnen haben die aus Badalucco, Conio und Pigna die Reinheit gemeinsam. Weiß, weich, zart und fleischig stehen sie unter dem Schutz von Slow Food. Sie können sich mit vollem Recht als echte Perlen der westligurischen Küche betrachten.

Violetter Spargel: Unverwechselbar wegen der sehr großen Wurzelknospen und der intensiv violetten Farbe, die allmählich zur Basis hin verschwimmt, ist der violette Spargel aus Albenga eine auf der Welt einzigartige Sorte. Seine ganz besondere Farbe hängt nicht von der Anbautechnik ab, sondern liegt in seinen Erbanlagen.

Unsere Kräuter

  KARTE

 
Diese Seite nutzt ein paar Kekse.   Mehr Informationen SCHLIESSEN